Giftpfeile der Kommunikation: „Ich muss“

Beitragsbild zum Artikel "Ich muss"Ich muss und Du hast Pause

„Ich muss nur noch kurz die Welt retten…“

Mit dieser Aussage stellt Tim Bendzko in seinem gleichnamigen Lied den Adressaten oder die Adressatin (nehmen wir der Einfachheit halber an, es sei seine Partnerin) vor vollendete Tatsachen. Und macht ihr damit unmissverständlich klar: „Du hast jetzt erst mal Pause, Du hast zu warten, Du musst warten. Denn ich muss jetzt erst was anderes tun.“

Giftpfeile der Kommunikation: „Aber“

Bild zum Beitrag Aber; Bräutigam ruft verzweifelt "Ja, aber"

„Aber“.

Ein kleines, unscheinbares Wörtchen.

Sollte man meinen. Dem ist aber (!) nicht so. Denn das „Wörtchen“ hat es in sich. Es hat das Potential, deine Kommunikation zu torpedieren, Dir das Leben zu vermiesen  und sogar Dich selbst als Person in Frage zu stellen.

Warum das so ist, werden wir gleich sehen. Und Möglichkeiten dazu, wie sich die unangenehmen Konsequenzen dieses Wortes vermeiden lassen.

Die Reise nach Jerusalem, oder Gewalt(freiheit) im Schatten des Kreuzes

Reise nach Jerusalem: Jerusalem bei Nacht von oben

Jerusalem bei Nacht

Das (Un-)Heilige Land

Ich befinde mich in Israel, auf einer Reise von Norden nach Süden, von Nazareth bis Jerusalem. Ich befinde mich in dem Land, das 1948 durch eine Entscheidung der UNO zu Israel erklärt wurde, wodurch seitdem einer Region, die seit Menschengedenken bis heute von kriegerischen Auseinandersetzungen und Gewalt geprägt ist, ein weiterer Unruheherd eingepflanzt wurde, der mit dafür sorgt, dass das Wort Frieden lediglich Ausdruck einer Sehnsucht vieler Menschen hier ist.

Liebster Award: 11 (z.T. sogar ernsthafte) Antworten

Zum LIEBSTER AWARD nominiert: Linke Wange

 

liebster awardYippiyayeah, es ist wahr geworden!!!
Der Traum aller Blogger hat sich erfüllt, der Mount-Everest-Gipfel als Ziel jeglichen Mitglieds der Blogosphäre ist erklommen:

Linke Wange wurde nominiert!!!

Und zwar zum LIEBSTER AWARD. Tatatatatatata

Leben in Fülle – Wie kommst Du da hin?

Dass wir das Leben in Fülle haben

Beitragsbild Leben in Fülle

Leben in Fülle, ein Wunsch für uns

Hast Du schon mal in der Bibel gelesen?

Keine Sorge, ich wil Dich jetzt nicht bekehren oder missionieren.

Aber es gibt in der Bibel einen bemerkenswerten Satz (Ok, es gibt natürlich viele bemerkenswerte Sätze. Doch dieser eine gefällt mir besonders gut). Er stammt von Jesus, dem Mann aus Nazareth, der sagt:

„Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh. 10,10).

Leben in Fülle“, was für ein faszinierender Begriff. Ich habe noch wenig Menschen getroffen, die nicht davon elektrisiert sind.

Aber, was hat dieser Jesus eigentlich damit gemeint?

Trilogie der Dankbarkeit: 2. Dankbarkeit als Wertschätzung ist Gold für Deine Beziehungen

Dankbarkeit als WertschätzungDankbarkeit als Wertschätzung ist Gold für Deine Beziehungen

Stell Dir mal vor, in Deine Beziehungen und Begegnungen mit anderen Menschen würde plötzlich eine neue Freude, beschwingte Leichtigkeit, tiefes Vertrauen und gegenseitiger Respekt, vielleicht sogar eine Art Zuneigung Einzug halten.

Gewaltfreie Kommunikation, die Tür zu einer neuen Welt

Bild im Beitrag gewaltfreie Kommunikation: offene Tür zum Weg auf einer grünen WieseGewaltfreie Kommunikation, die Tür zu einer neuen Welt

Über einen interessanten Blogbeitrag von Christina Wenz bin ich auf die Blogparade  von Kiwi Pfingsten „Wenn Türen sich öffnen – Die BLOGPARADE zum Jahresbeginn“ gestoßen.

Die Frage, welche Türen oder welche Tür sich bei mir in den letzten Jahren geöffnet hat, hat sofort in mir geklungen und mich begeistert.

Es ist eine Tür, durch die ich vor Jahren gegangen bin, und die mir eine völlig neue, bis dahin so nicht gekannte Welt eröffnet hat. 

Von Selbstliebe und Egoismus – oder: Robert Lembke einmal anders

Bild im Beitrag Selbstliebe und Egoismus ; 2 Kopfprofile mit der Inschrift Wer bin ich ohne meine GeschichteEine wahre Geschichte

Selbstliebe und Egoismus im Clinch zu erleben, gelang mir vor wenigen Tagen.

Nachdem ich morgens aufgestanden war und gefrühstückt hatte, checkte ich, wie so oft, meine 148 Mails (klar, muss ich tun, ich will ja schließlich auch die Welt retten 😉 ).

Eine stach mir dabei besonders ins Auge, und ins Herz: „Unsubscribe from Linke Wange“ stand da im Betreff.

Warum Dich (fast) niemand ärgern kann

Beitragsbild zum Beitrag Emotionen verwandeln, Straßenschild mit Richtungsangaben half full und half emptyHimmelkreuzdonnerwetternochmal!!!

Kannst Du nicht aufpassen?

Hast Du denn keine Augen im Kopf? Du bringst mich immer wieder auf 180.

Ich koche innerlich, ich merke, wie sich meine Hand zur Faust verkrampfen will, meinen Herzschlag kann ich nicht nur fühlen wie ein Hammerschlag an die Brust, fast höre ich ihn, der Ausdruck „dicker Hals“ nimmt plastische Gestalt an…

Deinen Feind lieben? Warum und wie?

   Bild zum Beitrag den Feind lieben: Hund und Katze schlafend auf dem BodenMeinen Feind lieben;  warum?

Die Welt ist schlecht. Und ich soll meinen Feind lieben?  Es laufen so viele Bescheuerte herum. Haben die überhaupt Liebe verdient?

Warum sollte ausgerechent ich die lieben? Und überhaupt, wie soll das gehn?